Autohaus Vetter beim 10. Skoda Euroeyes VELOTHON Berlin

Zwei Radsportteams vom Autohaus Vetter und ASC Kronach-Frankenwald

Er ist ein „Muss“ für jeden Liebhaber
des Radsports und fester Bestandteil des deutschen Rennkalenders– Der Skoda Euroeyes VELOTHON Berlin geht am Wochenende
des 17. und 18. Juni in seine bereits zehnte Runde. Ob auf 60, 120 oder 180 Kilometern – Berlins schnellste Stadtrundfahrt begeistert Jahr für Jahr mehr als 10.000 Breitensportler. Mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder zwei Teams aus Kronach: vom Autohaus Vetter sowie vom ASC
Kronach-Frankenwald.
Die beiden Rennradteams starten mit jeweils vier Startern am 18. Juni auf der 180 km langen Profirunde durch und um Berlin. Im Renntempo passieren die teilnehmenden Radfahrer die imposantesten Sehenswürdigkeiten, die unsere Hauptstadt zu bieten hat – so unter anderem die Siegessäule, den alten Flughafen Tempelhof, den Potsdamer Platz und das Regierungsviertel. Das Highlight erwartet die Fahrer mit der spektakulären Zieleinfahrt am Brandenburger Tor. Gefahren wird – unter lautstarken Anfeuerungsrufen der begeisterten Fans – auf komplett für den öffentlichen Verkehr abgesperrten Strecken. Wie bereits in den letzten Jahren, konnte das Autohaus Vetter erneut radsportbegeisterte Mitglieder vom ASC Kronach-Frankenwald wie auch radsportbegeisterte Kunden für dieses große internationale Sportereignis gewinnen. Für das Autohaus Vetter mit am Start ist unter anderem auch Thomas Geiger, der aktuelle Weltmeister seiner Altersklasse der Triathlon- Challenge in der Slowakei. „Es ist nicht immer einfach“, so Thomas Beez, Verkaufsleiter beim Autohaus Vetter, „Amateursportler für so ein großes Profirennen zu gewinnen.“ Zum Einen werden sehr hohe Geschwindigkeiten in großen Pelotons gefahren, wo es zudem auch sehr eng zugeht. Zum Anderen muss eine sehr gute körperliche Fitness vorliegen, um die vom Rennveranstalter geforderten Mindestgeschwindigkeiten auch bis zum Schluss durchzuhalten. „Das liegt nicht jedem Radsportler“, weiß Thomas Beez. Gefahren wird nach internationaler Rennwertung – das heißt, Sieger des Rennens ist natürlich, wer als Erster die Ziellinie am Brandenburger Tor überquert. Die Nächstplatzierten fahren auf Zeit. Auch die teilnehmenden Mannschaften erhalten eine Wertung – nämlich die Durchschnittszeit aller im Team gestarteten Radfahrer. Bei der Jubiläums-Veranstaltung des sportlichen Top-Ereignisses rechnet man wieder mit über 10.000 Teilnehmern auf den verschiedenen Rennstrecken sowie rund 500.000 Zuschauern beziehungsweise Besuchern.

So ist das Radsport-Event auch international ein wichtiger Meilenstein: Als Saison-Kick-Off der internationalen UCI VELOTHON Series finden die Teilnehmer am Rennwochenende höchste organisatorische Standards und ein attraktives Messe- und Rahmenprogramm für eine attraktive Ansprache von Jung und Alt. Die beiden Kronacher Radsportteams werden bereits am Samstag, den 17. Juni im speziellen VIP-Bereich von Skoda erwartet. Dort werden sie bestens für den Radrenntag vorbereitet. Sie erhalten Startnummern, Zeitmesser und natürlich das bekannte Teamtrikot: „Simply clever – Autohaus Vetter“. Wohltuende Sport-Massagen – vorbeugend gegen Verspannungen und Schmerzen – sowie das 4-Sterne- Catering von Skoda-Velorace tragen dazu bei, dass sich auch heuer alle gemeldeten Skoda Radsportteams wohlfühlen werden und ideale Voraussetzungen für den Starttag haben.